„System Bahn“ ist mehr als Hochleistungsstrecken und Top-Patente
Presseaussendung, 15. Februar 2017

Bahn ist mehr als Hochleistungsstrecken und Top-Patente! Der derzeitige Trend lässt befürchten: Die Spitzenleistungen der österreichischen Bahnindustrie kommen bei den Menschen hierzulande nicht mehr an!

Infrastrukturminister Leichtfried will die Bahn als Ganzes in den wesentlichen Bereichen vorwärts bringen: Tempo, Vertaktung, Bequemlichkeit, Preis,… alles soll besser werden, versichert der Minister heute im Rahmen einer Pressekonferenz.

Begrüßenswert: Leichtfried sichert damit nicht nur Arbeitsplätze, sondern er fördert auch leistbare moderne Mobilität, abseits des PKW-Zwangs. Der Haken: Die heute gefeierten Spitzenleistungen der österreichischen Bahnindustrie kommen bei einem großen Teil der Menschen nicht mehr an. Weil ihnen ihre Landesregierungen die lokale oder regionale Bahnanbindung gestohlen haben.

Während nach der Westbahnstrecke nun auch die Südbahn entscheidend aufgewertet werden soll, verliert Österreich gleichzeitig wichtige Knoten im Bahnnetz: Mit der Donauuferbahn in Niederösterreich steht gerade die nächste wichtige Regionalbahn vor dem Aus. Das Auflassungsverfahren ist bereits weit fortgeschritten!

Die Menschen im ländlichen Raum brauchen die Bahn – auch abseits touristisch wertvoller Strecken wie der Mariazellerbahn. Wir brauchen die Garantie, dass die Trassen im Eigentum der öffentlichen Hand bleiben. Nur so kann sichergestellt werden, dass wir diese wertvollen Lebensadern durch die Regionen nicht verlieren!  Wenn Trassenteile verkauft werden, gehen sie für die dringende Wiederbelebung von Regionalbahnstrecken verloren.“

Markiert in: